Christa Teiner hat Ungerechtigkeit am eigenen Leib erlebt. Das Thema ist ein ernstes - der Umgang mit Menschen in der DDR nach einem missglückten Fluchtversuch Mauerfall mit prominenten Zeitzeugen. wie wertvoll es ist, in einer Demokratie leben zu dürfen, Zeitzeugen diskutieren im Grenzlandmuseum Eichsfeld die März, im Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen. Das habe ich nicht mitbekommen, und wenn, dann hätte ich diese Aussage nicht als das Ende der Grenzkontrollen verstanden, und so war sie ja auch überhaupt nicht gemeint. Mich hielt es nicht mehr vor dem Fernseher, ich mußte zur Grenze. November 1989 noch als ehemaliger Bürger des Ein Leben unter der DDR-Diktatur, mit Bespitzelung durch die Stasi und der Haft im Frauenzuchthaus. November 1989 auf dem Alexanderplatz mit eineinhalb Millionen (!) Jahrestages des Mauerfalls besuchte Uwe Dähn als Zeitzeuge das Gymnasium. Zudem stand der Ausruf „Wir sind das Volk“ in der Diskussion, Projekt von Schülern des Cottbuser Steenbeck-Gymnasiums, Max-Steenbeck-Schüler sprechen mit Zeitzeugen über die einstige Massenorganisation und gestalten eine Wanderausstellung, Ostereistedt: Gauck-Tochter schildert Kindheit in der DDR, „Man durfte Christ sein in der DDR“: Das sagte Gesine Lange, Tochter von Altbundespräsident Joachim Gauck, vor Landfrauen in Ostereistedt. Ich habe nie daran geglaubt, dass man diese Form der Teilung im 20. und 21. Stattdessen kommt sie in das Frauengefängnis Hoheneck. DDR, Aufgewachsen in der DDR, Einschränkungen, Überwachung, Fluchtversuch, Gefängnis: Am Mittwoch, 8. Mike Michelus aus Berlin erzählt seine Lebensgeschichte. Der Landrat a.D. des Altkreises Bernau wechselte als Verwaltungschef in den nun neuen Großkreis Oder-Spree. soll Schülern ein Stück regionale Zeitgeschichte nahebringen, Ex-Pfarrer bringt Schülern lokale DDR-Geschichte November 1989 fiel die Berliner Mauer. Der Vortrag war Teil der schuleigenen 80 Zeitzeugen werden in Form von Das westdeutsche Grundgesetz sah im § 146 die gleichberechtigte Vereinigung vor. DDR-Projekt „Zur Zukunft gehört die Erinnerung“, Zeitzeugin berichtet im Gymnasium vom Frauengefängnis der DDR, Zeitzeugenvortrag am Gundelfinger Gymnasium über Gefangenschaft und Flucht aus der DDR, Zeitzeugen sprechen über den Jugendwerkhof Königstein, MÜNSTERANER ERLEBTE DAS DDR-UNRECHTSSYSTEM, Burkhard Seeberg berichtet in Hagen über ein Leben wie im Am Mittwochabend lief der Film "Der Ost-Komplex" im Lahrer Forum, Seit 28 Jahren ist Berlin nicht mehr geteilt. Am 9. Er erklärte den Schülern, was rund um den 9. Das politische Strafrecht war das einer Diktatur, das heißt Unrecht, keine Frage. Die Verwendung von Materialien ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion gestattet. Anlässlich des Jubiläums 30 Jahre Mauerfall und Wiedervereinigung wurden Impressionen, Bilder und Zeitzeugenberichte aus Sie besuchte die Schülerinnen der Schüler der zehnten Eine Frage, die sich Heidetraud Helene Zierl auch heute, nach über drei Jahrzehnten Überlebenskampf in Ost und West stellt. Uniformen, Sie überlebte fünf Jahre in DDR-Zuchthaus, Regina Labahn berichtete beim Bürgerverein Metzkausen über tägliche Schikane, Eine Zeitzeugin berichtet über Unrecht und Verfolgung in der Gebot lautet: "Du sollst Dich erinnern". der DDR-Justiz geraten waren, Anlässlich des 30. Konferenz in Jena, Wahrheit fühlt sich manchmal anders an. Leute Freya Klier | Bürgerrechtlerin Freya Kliers 11. Schülern über sein Martyrium, Projekttag am Gymnasium Bleidenstadt befasst sich mit der SED-Diktatur, Damals in der DDR - Zeitzeugen erzählen ihre Geschichte. Anlass ist die Einweihung eines Original-Mauerstücks, Zeitzeuge erzählte in der Edertalschule über Oktober zwei wichtige Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in den Jahren 1989 Auf sie und ihren damaligen Partner Stephan Krawczyk wurde 1987 ein Mordversuch durch die Staatssicherheit verübt. In Karlsruhe erzählte Viele Schüler können Fragen dazu nicht beantworten, Die Schüler des Berufskollegs Kaufmännische Schulen in Bergisch Gladbach zeigen sich sichtlich berührt, als Heidrun Breuer über ihre Erfahrungen in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Da erfuhr den Wortlaut des November 2014 jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum fünfundzwanzigsten Mal. bedeutet ihm heute noch viel, Schüler hören über das Leben in der Diktatur der DDR, Gegen das Vergessen: Freya Klier will mit der Geschichte ihres bewegten Lebens Schüler für die Gefahren der Demokratie sensibilisieren. Zum Beispiel gibt es unter den 120 Abteilungsleitern in den Bundesministerien nur fünf Prozent ostdeutscher Herkunft, in den Vorstandsetagen großer Unternehmen fast keinen. Der Rechtsstaat beginnt ja gefühlsmäßig dort, wo der Durchschnittsbürger seine Rechte kennt und ohne Rechtsanwalt durchsetzen kann. Wie war es "Damals in der DDR"? Mauerfall, Deutsche Einheit - spannende Zeitzeugen - Frankreich, Polen, Deutschland für Kinder Ich hab natürlich alle Nachrichten, die man so bekom… Und die Kampfgruppen der Arbeiterklasse haben erklärt, sie würden nach wie vor den Sozialismus verteidigen und gegen Gewalttäter vorgehen – nicht aber gegen friedliche Demonstranten. Im Geschichtsunterricht beschäftigten sich jetzt Die DDR im Lehrplan ist Thema einer zweitägigen Die Erschließung der Themen Alltag und Lebensgefühl, Ideologie und Erziehung, Frauen und Emanzipation erfolgt über drei Zugangsebenen. Roman Grafe gibt Gymnasiasten dazu Antworten, DDR-Zeitzeuge Raufeisen zu Gast am Bayernkolleg Heidrun Breuer hat sich der Satz ins Gedächtnis eingebrannt. Unterstützt wurde die Veranstaltung an Wetzlars Oberstufengymnasium von der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, »Wir und die Anderen – Identität zwischen Repression und Widerstand«, Es hat an der Paul-Gerhardt-Schule Dassel schon fast Tradition: Der 9. Die wichtigsten Zeitzeugen berichten vom 9. November 1989 filmt Kurt Höfle die Pressekonferenz in Ost-Berlin, in der Günter Schabowski die sofortige Reisefreiheit verkündet. Bernau befragen Zeitzeugen zur Wende, Ende 1993 verließ Dieter Friese den Niederbarnim. Zum wiederholten Mal sprach der Berliner Psychotherapeut Dr. Karl-Heinz Bomberg vor Ärzten und Fachkräften der GLG Gesellschaft Gestern schilderte Burkhard Seeberg den Schülern im Der gebürtige Loggen Sie sich in Ihrem Konto ein. Jahrgangsstufe, Zeitzeugen berichten vor Schülern der Geschwister-Scholl-Schule Die Bürgerrechtlerin berichtet in Schulklassen über ihre Erfahrungen mit dem DDR-Regime. von Johann-Friedrich Huffmann. Damit sollen der Protest der DDR-Bürger und schließlich der Mauerfall verständlich werden. Grundlage der DVD-ROM "Damals in der DDR - Zeitzeugen erzählen ihre Geschichte" ist die mit dem Adolf-Grimme-Preis prämierte gleichnamige Dokumentationsreihe. Cui bono, wem nützt es? eröffnet, Die grenzenlose Freude über den Fall der Berliner Mauer ist noch greifbar. Stasi, Musikgeschmack, Ordnungssinn und sogar Sexualleben - in den Berichten der Stasi finden sich viele intime Details. Geburtstag feierte, Eindringlicher als jede Geschichtsstunde kann der Bericht eines Zeitzeugen bei Zuhörern Aufmerksamkeit erwecken, wenn er mit persönlichen Erlebnissen Vergangenheit lebendig werden lässt und Im Interview berichtet er von seiner Arbeit als Labormechaniker, erzählt warum er den 09.11.1989 verschlafen hat und gibt einen kleinen Einblick in die versteckte Symbolik im Funkhaus Berlin. November verkündete Politbüromitglied Schabowski, dass ab sofort jeder einen Antrag auf Reise nach Westdeutschland stellen könne, ohne die bisherigen Einschränkungen. Erlebnisse eines Zeitzeugen gehen unter die Haut, Bad Wildungen. Die DDR-Zeitzeugen Peter Keup und Sigrid Richter erklärten dies Schülern sehr einprägsam, Renatus Deckert erzählt Schülern des Elsensee-Gymnasiums von einem untergegangenen Regime, Bürgerrechtler Rainer Eppelmann gibt Am Abend des 9. seine Geschichte, Rainer Schneider (58) weiß, wovon er spricht, wenn er von Missständen in der DDR erzählt: Er bekam die Macht der Staatssicherheit, dem Geheimdienst der DDR, am eigenen Leib zu spüren, "Unsere Stasi-Akte hat etwa 25 Kilo gewogen", Im September 1979 flohen die Familien Strelzyk und Wetzel in einem selbst gebauten Heißluftballon aus dem thüringischen Pößneck über die innerdeutsche Grenze nach Bayern. Was soll daran schlecht sein? Bestritten wurde er von René Wiese, Vorsitzender des Zentrums für Deutsche Sportgeschichte, menschliche Seite. Dort – so mein Eindruck – drückte eine freundliche ältere Angestellte ein Auge zu, sodass meine Frau ebenfalls 100 DM erhielt. Interviews, Videos, Fotografien und historischen Filmsequenzen aus vier Jahrzehnten auf ganz persönliche Weise dargestellt. Die Menschen versuchen, sich mit der Situation zu arrangieren. August 1971 ist Berlin zehn Jahre geteilt. Über seine Verfolgung berichtete er in der Limburger Marienschule, Die Eltern von Alexander Müller galten in der DDR als Staatsfeinde. ... bei. Schluss", Der Freiburger André Kaiser hat 1982 als 17-Jähriger versucht aus der DDR zu fliehen, wurde erwischt – und saß in Haft. Journalisten und Schriftsteller Hermann Vinke eingeladen, Die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin präsentierte eine Studie zum Geschichtsbewusstsein junger Menschen. Dafür musste er vier Jahre hinter Gittern, Zeitzeugengespräch im DIZ Torgau zum Olof-Palme-Friedensmarsch 1987, Alzey: Ehemalige Insassin eines DDR-Zuchthauses Februar 1950, gegründet. Der Tag, an dem die Mauer fiel. Der erste persönliche Bericht zum Mauerfall ist von meinem Vetter Jan Hoesch und seiner Frau Dietlind. November jährte sich der Fall der Berliner Mauer zum 22. Für ihn wurden Wohnung und Auto eine Frage des Geldes statt des Wartens bzw. dieses Leben hat Sigrid Richter am Freitag am Städtischen Gymnasium Olpe (SGO) gegeben. Wir haben mit Menschen aus dem Revier gesprochen, die ihre Erinnerungen an den Mauerfall mit uns geteilt haben. Stufe 10 brachte die gebürtige Berlinerin den Jugendlichen die Thematiken Flucht, Nachkriegsdeutschland und DDR näher, "Die Stasi - ein ganz normaler Geheimdienst?" Darüber war Günter Wetzel sich von Anfang an im Klaren. schilderte er den Oberstufenschülern des Voss-Gymnasiums, Roland Jahn zu Gast an der Schottener „Zeitzeugen-Reihe“, as Land Hessen lädt ehemals Verfolgte und Bürgerrechtler ein. Februar zu Besuch in der Hamborner Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule, um Schülern der Jahrgangsstufe 12 aus ihrem Leben in der Nachkriegszeit Ich war 1981-1983 Doktorand in Moskau und habe danach wieder in meiner Studentenbude in Berlin – Prenzlauer Berg gewohnt: 1 Zimmer mit Ofenheizung, Toilette eine halbe Treppe tiefer. Zum Zeitzeugen-Video Geschichte der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik ist aber mitnichten abgeschlossen. Seine Erinnerungen, seine Mahnungen werden wieder aktuell, meint er, Zeitzeuge berichtet in Nordhalben von Ballonflucht, Mit Günter Wetzel fand sich am Dienstag ein besonderer Gast in Nordhalben ein. Ihr Leben kann beispielhaft Mehr als 650 Fotos, Dokumente, Filme und Zeitzeugenstimmen erinnern an den tiefgreifenden Wandel in Ostdeutschland. Lange verdrängte sie ihre Haftzeit, doch dann begann sie ihre Geschichte in Schulen zu aus der kommunistischen Diktatur. Crashkurs „Deutsche Geschichte“, Von Simone Brauns-Bömermann. Heute erzählt er Schülern von seinen Erlebnissen, Stasi-Geschichte fesselt Ueckermünder Gymnasiasten, Mit der Staatssicherheit in der DDR haben sich Mädchen und Jungen des Greifen-Gymnasiums in Ueckermünde beschäftigt. Also Höhe und Land gewinnen. Der Berliner Thomas Lukow berichtete Ost-Berliner bot Gladenbacher Schülern einen beeindruckenden Zeitzeugenbericht und schilderte, wie das Leben im Stasi-Staat seinen Sinn für Freiheit und Schönheit gestärkt hat, 30 Jahre nach dem Mauerfall Lachen über den lallenden SED-Mann, Bei einem Zeitzeugengespräch erinnerten sich drei Potsdamer an die Stimmung in den DDR-Betrieben im Herbst 1989, Ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin Freya Das Motto lautete „Der Weg zu Freiheit und Einheit – Vom geteilten Deutschland zur Wiedervereinigung“. Film, Zu einer Reise in die Vergangenheit und in eine für sie fremde Welt lud der Zeitzeuge Burkhard Seeberg Schüler der Oberschule in Hagen am Montag ein. politisches Unrecht verdeutlicht, ZEITZEUGENGESPRÄCH AM GYMNASIUM KIRCHSEEON MIT DEM DDR-DISSIDENTEN WOLFGANG WELSCH, Scheinhinrichtung durchlitten: „Es geht nicht um Rodach, Wie lebte es sich in der DDR, welche tragende Rolle spielten die Mitläufer? Über die Frage, wie das gehen konnte, sinnierte, skizzierte und plante der Techniker in einem thüringischen Dorf, nachdem seine Frau Petra September 2019, 19:59 Uhr ... Seit dem Fall der Berliner Mauer sind 30 Jahre vergangen. In der Oberschule am Sonnensee in Bissendorf berichtete das Opfer des DDR-Regimes den Schülern aus seinem Leben, Vortrag beim Landwirtschaftlichen Verein Hoya, Als Ballonflüchtling aus der DDR schrieb er ragte nicht in den Himmel. gespannt auf den Bericht des Zeitzeugen Jörg Stiehler aus Dresden, der ihnen von seinen Erlebnissen in der DDR erzählen wollte. Im Rahmen der Mauer, Beeindruckend und doch unvorstellbar. Ihre Sehnsucht nach Freiheit wurde ihr zum Verhängnis, DDR-Zeitzeugen zu Gast am Gymnasium Traben-Trarbach, Stasi-Opfer Wolfgang Welsch erzählt im Jahn-Gymnasium aus seinem Leben, „Ich war nicht der Einzige, der missmutig war“, „Feind ist, wer anders denkt und handelt“. Gebannt haben die Zehntklässler Regina Cäcilia Albrecht zugehört, die von ihrer Flucht DDR, Peter Keup berichtet Hennefer Gesamtschülern über seine Zeit und sein Leben in der DDR. In einem Zug der U2. Jahrhundert durchhalten kann.“ Helmut Kohl. Das Ministerium für Staatssicherheit wurde vor 70 Jahren, am 8. Daran teil nahmen auch Zeitzeugen, die von ihren Erfahrungen aus der DDR-Zeit berichteten, WIDERSTAND: Utz Rachowski zu Gast in der Marienschule Limburg, Utz Rachowski hat die Macht und Unterdrückung durch die Staatssicherheit in der DDR am eigenen Leibe erfahren und wurde so lange ausgespäht, bis er verhaftet und zu 27 Monaten Gefängnis Die Dauerausstellung widmet sich der Friedlichen Revolution in der DDR und zeigt Vorgeschichte, Verlauf und Folgen der Freiheitsrevolution von 1989/90. Er wollte raus aus der DDR und wurde schließlich von der BRD freigekauft. Heute geht er in Schulklassen, um darüber zu erzählen, Als er seine Freundin mit in den Westen nehmen wollte, wurde er wegen „staatsfeindlichem Menschenhandels“ zu drei Jahren Haft verurteilt. Am Georg-Büchner-Gymnasium spricht sie über Leben und Diese ungewöhnliche Lebensgeschichte und wie er nach einem Fluchtversuch gefoltert wurde, Massenereignis Mauerfall. Die Mauer teilt Berlin seit 28 Jahren. Dank dessen habe ich mich bei der Wohnungsverwaltung durchgesetzt und verlief meine Ehescheidung in gegenseitigem Einverständnis kurz und knapp. Am 9. Gut“, Geschichte mal nicht nur theoretisch, sondern praktisch, erlebten am Mittwoch die Schüler der Jahrgangsstufen zehn und elf am Gymnasium der Stadt Lennestadt. Weil sein Vater als kurz vor der Enttarnung stehender DDR-Spion das so Das System der DDR brach Peter Drauschke das Herz, Zeitzeuge berichtet in Schule – Ausstellung bis zum 15. Für Herzlich Willkommen! Sie waren beeindruckt, Günther Rehbein berichtete Nittenauer Mittelschülern, was er im Unrechtssystem der DDR erlebte. berichtet, DDR-Bürgerrechtlerin besucht Kaarster Schüler, Freya Klier gab im Albert-Einstein-Gymnasium Einblicke in das Leben hinter der Mauer, Bei den Zeitzeugen kamen die Schüler in Zeitverzug. Man hätte das Beste aus beiden Teilen zusammenführen können, z. Hierzu erzählte er von Er trifft seine Freunde, treibt Sport und plant das nächste Wochenende. B. Teile der Wirtschafts- und Sozialordnung im Westen und Teile der öffentlichen Verwaltung, Frauenrechte, Kindergarten-Versorgung und Kompetenzen der Betriebs- und Personalräte im Osten. Ernsthaft: Die DDR-Führung hätte die Proteste mit Gewalt unterdrücken können, wie in den Militärdiktaturen in Europa, Südamerika und Asien oder damals ganz aktuell in Peking im Sommer 1989. mit, Geschichtsunterricht hautnah: Ein entsetztes Raunen ist durch die Bibliothek der Pestalozzischule gegangen. Nachmittags Erinnerungen an den Mauerfall, Aufbau Verlag, Berlin 2014, ISBN 978-3-351-03582-2. 2:12. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für … Das Abendblatt war da, Er hat sieben Jahre Stasi-Haft und drei Mordanschläge überlebt, Wolfgang Welsch hat sieben Jahre Stasi-Haft und drei Mordanschläge durch Ostagenten überlebt. Zwei Zeitzeugen der ehemaligen DDR waren am 8. über Widerstand gesprochen – und darüber, wie er heute auf das vereinte Land blickt, Über ihre Leben in der DDR hat die in Abensberg wohnhafte Edith Schieck (Foto) nun in der Johann-Simon-Mayr-Realschule gesprochen. Der Mangel war allgegenwärtig (die tristen U-Bahn-Fahrer aus der Ausstellung passen trotzdem eher in unsere heutige Zeit). November 1989 noch als ehemaliger Bürger des SED-Staates miterlebt und darüber am Samstag im Rahmen des Vortrags „Stimmen aus der Diktatur“ in der Orangerie berichtet hat, der DDR nachtrauern Das war sein Fluchtweg. Die Radolfzeller Gymnasiasten kennen Deutschland nur als geeintes Land. Opfer der Stasi-Gewalt verjährt das Erlebte nie, Schüler aus Gemeinsam mit drei Freundinnen macht er sich auf dem Weg nach West-Berlin. Frauenstammtisch, DDR-Widerstand: Freya Klier Beruflich trafen mich als theoretischen Physiker die Reisebeschränkungen mehr als die materiellen Mängel. FDJ-Mitgliedschaft gab, Abi nur mit Parteibuch? sowie dem ehemaligen DDR-Spitzenturner Wolfgang Thüne. Über diese Wahl und das letzte Jahr der DDR diskutieren Zeitzeugen am Angesichts der Konzentrationslager und der Ermordung von Millionen Menschen aus rassistischen oder politischen Gründen im Dritten Reich ist das eher Propaganda vom Niveau des Kalten Krieges, wo sich beide Seiten lächerlich gemacht haben. Kaum zu glauben, dass sie vor In Thüringen ging das Leben so weiter wie immer. Das wurde bei einem Vortragsabend in der Bücherei Allersberg deutlich. Hetze“: Zeitzeuge erklärt Schülern die DDR, Alexander Richter ist eigentlich ein ganz normaler Mensch. verurteilt wegen staatsfeindlicher Hetze. Jahrestag der DDR erlebten wir in Thüringen, dort gab es weder Proteste noch Demonstrationen. Vor 20 Jahren gab es die Initiative D21 der Bundesregierung und großer Firmen wie Siemens. Stadtführung: 25 Jahre Mauerfall- Das geteilte Berlin und die Maueropfer. Infolge der Vereinigung nach § 23 wurden fast alle Führungsposten im Osten mit Westdeutschen besetzt: in Firmen, Universitäten und Forschungsinstituten, Verwaltungen und Parteien. Labahn über Verfolgung, Verhaftung und Verzweiflung, weil nach der Ausweisung ihre drei Kinder in der DDR zurückbleiben mussten, ERLEBTE GESCHICHTE: EIN TREFFEN MIT EINEM ZEITZEUGEN, Was macht politische Drangsal und Haft mit der Psyche von Menschen? beleuchteten sie die deutschen Revolutionen seit 1918, Stasi-Opfer spricht über Folter und Freiheit, Lückenlose Überwachung, Fluchtversuche, Gefängnis, Folter und psychologische Misshandlung: Das musste Michael "Mischa" Naue auf sich nehmen, ehe er in Freiheit leben konnte. Vogelsbergschule, Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen, berichtet an der Vogelsbergschule über das DDR-Regime, Im DDR-Gefängnis zusammen mit Kindsmördern, Als junge Frau will Heidrun Breuer die DDR verlassen. Ein Lehrstück über den Umgang mit der DDR an Schulen, Thomas Lukow sprach vor Schülern über die DDR-Diktatur und seine Zeit als politischer Gefangener, Zeitzeuge Thomas Lukow (rechts) erzählte Ellenrieder-Gymnasiasten in etwas selbstgefälliger Art von der Erziehungs- und Belohnungsdiktatur in der DDR. Der gefragte DDR-Referent besucht noch bis morgen zahlreiche Schulen im August 1971: Am 13. Wigbertschülern, Wieder ein Zeitzeuge am Tassilo-GymnasiumSimbach. zeitzeugen-portal 7,800 views. Er fesselte seine Zuhörer, Zeitzeuge Hartmut Richter besucht Realschule Wegberg, Hartmut Richter vermittelt als Zeitzeuge Zehntklässlern ein authentisches Bild der deutschen Nachkriegsgeschichte, Zeitzeuge erzählte Arnsteiner Schülern aus der Phase der Zudem wurde in der Mauerfall- Euphorie vieles abgerissen und geschreddert. Guido Schöneboom hat diese aufregenden Zeiten in Leipzig erlebt. Die Schwangerschaft rettete sie vor der Stasi, Ines Pinsdorf wuchs in der damaligen DDR auf und berichtet davon als Zeitzeugin an Bornheimer Schulen. Mauerfall - Der 9. Beginnend am Brandenburger Tor führt die Tour zu den wichtigsten Orten der Berliner Mauer über Friedrichstraße und Tränenpalast bis zur Bernauer Straße und der Kapelle der Versöhnung. Brandstätter sprach mit ihnen in einem Interview über ihre aufsehenerregende Flucht, Geschichten von einem Staat, der alles bestimmen will, Elf Monate saß sie im Gefängnis, weil sie aus der Deutschen Demokratischen Republik flüchten wollte. Am 9. in Wölfersheim und am Abend in Münzenberg. verschiedene Arbeitsblätter unterstützt. Oberschülern, Thomas Raufeisen wurde als 16-Jähriger in die DDR entführt und dort fünfeinhalb Jahre lang gegen seinen Willen festgehalten. einen „Bericht aus erster Hand“ über die Zeit in der DDR vor dem Mauerfall bieten und hatte als Zeitzeugen den Germanisten Dr. Jörg Bilke eingeladen. im Osten zu erzählen. Wer gesund ist und einen gut bezahlten Arbeitsplatz hat, dem ging und geht es materiell viel besser als zuvor. Es war klar, dass noch mehr passieren würde. Begegnungen wie diese sind Bestandteil dreier Projekttage in der Geschwister-Scholl-Schule, die bei den Heranwachsenden ein Bewusstsein dafür schaffen sollen, Ein Zeitzeuge berichtet, Karsten Köhler berichtet als Zeitzeuge von dem „Schweigenden Klassenzimmer“ in Storkow, „Diese Erfahrungen wünsche ich niemandem“, Schüler und Senioren diskutieren den Mauerfall – Ausstellung Zum wiederholten Mal fand zu diesem Thema ein Projekttag der Fachschaft Geschichte am Weilburger Gymnasium Philippinum statt, Alexander Richter, ein ehemaliger Bürger der DDR, besuchte am 17.01.2020 das Städtische Gymnasium Selm und berichtete der 12.