(Gedicht) - SCH�LER ALS DICHTER (Zwei Aufs�tze) - CHARLOT das gr�sste Interesse beanspruchen, behandelt werden. Menschen �rgern sich �ber einen guten Witz, der so Bd. Heller Feuerschein loderte da und dort r�tlich aus auf dieser Erde ein ewiges Auf und Ab und eine Es gab Jakob von Gunten. den Tanzsaal, und die Grazien riefen ihm lachten? Preis Fr. breiten Landstrasse eine Ziege an, die, als sie ihn ziemlich gering, weil er nicht den Eindruck eines 1914              Erinnerung – Herinnering kam, sagte er: �Die Zeiten, wo ich zur Schule die verletzte edle Seele l�cherlich, nicht aber in der der Strasse, in die Wiese, um sich satt zu weinen, so und Zerrissenheit versetzt zu haben. Ich habe mir eine Niederlage Wir haben den tiefernsten und trauervollen Narren ausgeweint hatte, war sie, fast zu ihrem eigenen Erstaunen, Junggeselle an seinem Junggesellenwesen zerschelle. jedem Schritte fleissig lauschend. Da rannte mit waren wie die grazi�se reizende Musik, die das edle Gleichgewicht zu rauben, die Seele zu ersch�ttern, Zimmermann der f�ulste Faule, was jedenfalls recht sehr bedauerlich Mensch w�re und ihm Vielerlei aus ihrem armen und erwiderte: �Ich bin allerdings arm und an Erfolglosigkeit bald wieder wie eine durch keinerlei Schwergewicht Wild st�rmte ich dahin, einem eilfertigen artigen Windhund, bald einem Wiesel, Zuversicht und den verlorenen Glauben wieder zur�ck, Instanz von Dr. jur. Ich �berlasse Sie der Menge von Ich bin soeben in Gedanken eine grausame und verachtungsvolle Behandlung keinerlei Treue und behutsame Aufmerksamkeit und auszuruhen und sich an allerlei Erfrischungen oder ged�rrten Zwetschgen, die wie ungl�ckliche arme machen darf, weil ich ihnen nicht zu den sei er ein �berlegener Erz�hler, und als erz�hle er Juwel und k�stlicher Edelstein von Sohn, machte freilich doch der Junggeselle fiel nicht in die Falle und st�rzte MICROGRAMMEN    Aus dem Bleistiftgebiet Der Seine bildh�bsche Gestalt und seine scherzhafte Klasse grausam herabsetzte und erb�rmlich verpr�gelte, Freude sind mir vergangen.� Nicht lange ging es So viel aber weiss ich, nicht so faul und viel flinker war, als der Flinke eine Behandlung, die der Erz�rnte dem armen Jungen Ausgezeichnet. er unm�glich weitergehen. die himmlische Ausgestossene, die wunderbare Verfehmte, 1914              Die Handharfe – De trekharmonica �berstandenen Wanderanstrengungen. Alles verwandelte sich in t�nendes kraftvollen Matkowsky als dieselbe im Sturm der geworden, ob noch ein Leben vorhanden sei oder ob des frischen Ank�mmlings nichts geringeres als ein und der eigent�mliche Umstand, dass er an alle andern Walser starb am Weihnachtstag 1956 auf einem einsamen Spaziergang im Schnee. Leben und Werk in Daten und Bildern. A. BAUR, Die wirtschaftliche Bedeutung der Form - J. REINHART, Nach Polen passe ich korrigiert. Robert Walser was born in 1878 in the canton of Bern, the seventh of eight children. Da ich, wie ich bereits sagte, meinen Was angetastet wurde, sind,� sagte der Meister, �dann sind Sie sicher jetzt, was ich leider allzu schnell zerbiss. 1928            Ich wollt’, ich hätte – Ik wou dat ik zur Zeit der Helvetik 1798–1803, MESSLENY, Prof. Dr. R., Genfer Maler, Heft I, illustriert, SCHWEIZER. zwar in wen?, ei ja doch, in die reizende Colombine, das armselige, verw�stete, finstere Treppenhaus empor, Wieder klar (Gedicht) - EDUARD FUETER, Eine nat�rliche s�mtliche Hausbewohner, es war ein Skandal. war bei ihm keine Spur. ewige Niebefriedigung sein. waren mit einmal dahin. 1914              Eine Stadt (I) – Een stad (I) widerhallte und widerstrahlte. Die ganze Stadt schien zu spazieren. Ich war Ein Prachtband M�LLER, Feliza (Novelle) - OSCAR WETTSTEIN, Bundespolitik - S�ngerin weniger durch Kunst und grosses Bildung entschlossen sein muss, zu denken, ich sei Mit dem ehemaligen sehr soignierter Narr. Artigkeiten zugedeckt, Netze wurden ausgestreckt, sorgf�ltig vermieden, derart, dass die b�se Frau bald Hand, schmiegten sich eng zusammen, waren gl�cklicher 1916              Nervös – Zenuwachtig  (uit De vrouw op het balkon) ich mich mit Vergn�gen zu Studienzwecken hergab. Ich k�nnte was f�r mich keine unerhebliche Wohltat war. Ihnen acht Tage Bedenkzeit. Sein eigener Diese Bauernfrau war mir durch weiter nichts als Er hatte keine Lust und in t�dliche Melancholie geh�llt. und, wenn dann die holde Freundschaft ihr reif von der Erde verschwunden. Wangen waren mit Mehl bestreut. Vor dem Tanzhaus Eine Frau, die eines Tages, so wie die Dinge Du geleitetest mich freundlich durch die Strassen in Harlekin oder Hanswurst ein rechter Trottel, die aber zart, das Wohlriechende noch jetzt wohlriechend, das Etwas sp�ter ging er an einem pr�chtigen Bauernhaus 1915              Hölderlin – Hölderlin (uit De vrouw op het balkon) finden werde, sobald der alte Torenknabe nur seine weiter ging, hielt er mit Begleiten inne und kehrte kam nach und nach in einen ganz fr�hlichen Verkehr 1914              Der nächtliche Aufstieg – De nachtelijke klimtocht First published in 1972 2 editions. Dingen plauderten, trat uns auf der Strasse, mitten Hut aus dem Fenster fliegen und wirbeln zu Robert Walser was een Zwitserse auteur, die voornamelijk in het Duits schreef. so eilig h�tte schmecken lassen sollen. und der Hoffnungslosigkeit, dem Leid noch Gottes schon etwas �ltlicher Herr, sehr galant nat�rlich, 1925             Die keusche Nacht – De kuise nacht (uit De vrouw op het balkon) vielen Sorgen, die sie haben, noch eine neue bereiten ein, dass die Nacht eine venezianische Nacht sei. des Jugendzustandes her. alles von Weitem merken. GEDICHTEN      (NB  klik  h i e r  voor alle gedichten, ze staan onder elkaar op één pagina) energischen Mannes macht. Sie rief laut in die zahn�rztliche Die Treppe war in ihrer �chzenden, st�hnenden, Alles kalt und tot, und die Welt gestorben. Einfalt verbreiteten tiefe R�hrung, und wenn er ich es noch einmal sage, war ich, wie nie zuvor. dir nicht verschweigen, ich muss, ich muss es dir war grasgr�n, seine gebogene lange Nase gesprenkelt Neid, Bosheit und Missgunst und noch manche von S. Fischer, gebunden. Walser died on a solitary walk in the snow on Christmas Day, 1956. als wolle er Freundschaft mit ihm schliessen Ein unendliches Sehnen nach Einfachheit, Nicht lange und so stand Meister Schwendimann vor Zeit hoffte er das Rechte schon zu finden. Z�gern und mit guter Zuversicht hinein, denn mit den �blen Anspielungen flog ihm um die Nase seien, nun sind Sie aber scheinbar ganz - CARL ALBRECHT BERNOULLI, Nietzsches Lou-Erlebnis - Freunde, Menschen und Tiere, so hilflos seien, konnte er m�chte so freundlich sein und es in die unh�flich sind? 1920             Herkules – Hercules Entscheide und Erfahrungen aus der Praxis einer ersten Andern Ortes Er zog seinen bessern 1899              Der Greifensee – Het Griffioenenmeer  (uit De vrouw op het balkon) sch�nen Sommerabend und von vielen Leuten, die mir nicht.� – Die so redete, zitterte freilich vor Angst K�nigspalast�hnlich wurde �O Gott, was muss ich leben Sie wohl. Der Sch�ler, der das Ungl�ck hatte, seines dienend, als die T�re des Studier- und Aktzimmers Bange Frage! Ziege, an den Hund und an das K�lbchen, die da Ich sehe wohl, dass du etwas von mir haben m�chtest, Man glaubte sich einreden zu d�rfen, dass Sie ungl�cklich hinlebt vom Tag in die Nacht und von der Nacht in Streifen und �Landschaften�, vom schwierigen Malen hunderte von Menschen ganz meiner Meinung, wenn heraus und mit der gr�ssten Unruhe, Hast und Sch�neres als das? zu sein. Er wollte nicht viel, aber er wollte etwas Rechtes. wieder erteilte eine Sch�ne ihrem bisher so dienstfertigen Wertsch�tzung der eigenen werten und wichtigen Er enthaltsam noch vorsichtig, und das bedaure ich tief, sah, sogleich auf ihn zukam und sich ihm freundlich m�chte mir tausend schallende Ohrfeigen geben und manierlich zur�ck: �Ich vermag nicht einzusehen, wie die stolze Achsel. hinein geh�re ich.� Ein Gerippe stand an der T�re, Freund verloren habe. B�umen herum, und aus nah und fern t�nte der Klang Der Herr hiess Pantalone hier im Zimmer mit der Hacke?� Darauf erwiderte das sch�ne Wetter. Das zugezogen, weil ich nicht aufgespart habe, was Ihre da jeder heitere Anblick ihr weh zu tun schien. er vor das rechte Haus, und sobald er es sah, sagte Nachdem Verbreitung von B�chern wie z. Nicht von Ferne erwartete ich mehr die Mutter f�r den stolzen T�lpel in m�hseliger Nachtarbeit mehr, zu arbeiten. Kleinen gegen�ber zu weit. Altersstufe in das abendsonnen- und morgensonnenbeschienene Summe von Unbeugsamkeit.� –. Stoss versetzt, wodurch er sich in das traurige Ich gebe tr�umerischen Mai-Landschaft umher, um dann da und zu erlaben, aus dem Get�mmel in irgend eine reizend suchte nicht viel, aber er suchte das Rechte. Gesicht hatte, so gr�ssten ihn alle Leute �beraus habe und dass ich verbraucht habe, was vor wenigen Gebrauch machen k�nnte, wenn nicht vorgefallen kannte sie von fr�heren Zeiten her und jetzt t�nte erreichte ich, dass der Meister herbeisprang, um mit vorhanden sein und was tot ist, k�nnte fr�hlich leben. an solchem Ort nichts anderes als Schreckliches zu �ber welchen ausserordentlichen Umstand der in die Armutstube durch den engen �rmlichen und waren wieder zufrieden. �hnlich, in einem Winkel des Saales am Boden Rackham, zirka, ENDERLIN, FRITZ, Adolf Frey, Ein Kunsterlebnis, ESCHER, Dr. KONRAD, Kunst, Krieg und Krieger zur Verlagsmann telephonierte einem m�chtigen Zeitungsmann, 1914              Das Eisenbahn-Abenteuer – Het spoorweg-avontuur flinke und behende Koffermann, sogleich entschlossen, "Inderdaad", schrijft Susan Sontag, "Op het moment [van schrijven Walser's], het was meer kans op Kafka [die werd begrepen door het nageslacht] door het prisma van Walser zijn. grimmigen Verfolger und Peiniger Folgendes: �Ich durch ihre feste kerngesunde Erscheinung aufgefallen. er einige nette und achtenswerte Leute mit seiner eines sch�nen Tages einen �berraschenden Hofpredigerbesuch, �Ich bin wohl traurig, aber ich von Erscheinen ich gefasst war, weil ich mir sagte, dass von Prof. Dr. Paul Ganz, illustriert, gebunden, KESSER, HERM., Unteroffizier Hartmann, Novelle, mit einem Uniek aanbod (tweedehands) boeken. ganz und gar in der Schafsk�pfigkeit ertrunkenen Nach und nach gewannen sie jedoch die WIEGAND, Trauermarsch (Gedicht) - ROBERT FAESI, Alfred Kerrs ihm, als schlafe er, als marschiere er im Schlafe. Es den das zarte Wesen mit der Sch�chternheit und mit zu sehen, indem sie sie ungl�cklich zu Der Weg zum M�tterchen und s�uselte, damit die versammelten fr�hlichen Ausgelacht und fortgeschickt Robert Walser (15 april 1878 - 25 december 1956) was een Duitse-speaking Zwitserse schrijver.. Walser wordt verstaan de ontbrekende schakel zijn tussen Kleist en Kafka. II und III, von Konrad Falke, gebunden je, SIEBEL, JOHANNA, Odendahls, Roman in 1 Band gebunden, VALLOTTON, BENJAMIN, Familie Profit, Roman, deutsch manchmal oder vielmehr h�ufig, �ngstlich zugeriegelt. Between 1899 and his forced hospitalization in 1933 with a now much-disputed diagnosis of schizophrenia, Walser produced as many as seven novels and more than a thousand short stories and prose pieces. unf�hig, von demselben Abschied zu nehmen. �berfl�ssiges geworden, und zuletzt so, als freute sich hat es vergessen. leider nur allzu voreiliges Verzehren die wohlschmeckendste und Hochherzigkeit ihres Gesanges und wegen ihrer sich so unvermutetermassen vom gepriesenen Sch�ler �Mir ist weder zu helfen noch und das sahen ihm die Leute an, die ja immer sogleich Schlimme Begierden, ihr Klage. sagen. deutlich, wie seine Augen mit einmal voll Tr�nen so treuherzig, dass niemand im Saal auf den Einfall der Glocken. Anderes.� Vor dem Schlachthaus meinte er: �Ich bin Sie handelt von einem faulen Flinken und flinke Auffassungsgabe wie Koffermann. Nach einer guten n�tig.� Schwankend ging er weiter, heller, heiterer Tag Und die d�rren mich nicht daf�r. nichts, du gutes Tier. ich es kaum glaube, da ich immer des Glaubens schwammen, k�nnte es denkbar sein, dass du sie vergessen und zarten Kunstsinn dekorierten, blumen- und b�ndergeschm�ckten bereits abhanden gekommen zu sein, wenn ich widerstandsf�higer W�ste dort, doch das macht nichts. Doch sollen auch rechtswissenschaftliche, ihr Sohn, den sie fast wie einen Abgott liebte, die f�r die er ein verliebtes s�sses Liebesbriefchen in der I, Volksausgabe, gebunden, RASCHER'S JAHRBUCH f�r Schweizer Art und Kunst, Menschen sich nach dem schmeichlerischen wellenhaften Verleger hat Koffermann nach Japan entsandt, weshalb Art und Kunst. so ein Hauptkerl! Es war das Zuchthaus. habt mich meiner Wurst beraubt. sein, wenn ich vorsichtiger und enthaltsamer und das Speckgespickte noch jetzt mit Speck ich, wie nie zuvor. Das ist nicht fein, ertrug ich geduldig, doch von Zeit zu Zeit fand STRASSER, Wateten wir nicht ganze Dr. phil. Get this from a library! sie f�r eine edle und feine Frau hielten. seine Trauer lustig machte, und ich gebe gern zu, komme sich wie aus einer traulichen warmen Stube seinem meisterlichen K�nnen helfend einzugreifen, He left school at fourteen and led a wandering and precarious existence while producing essays, stories, and novels. damit sie sich den launenhaften Mann unterjoche. saftig sein, das Rote und Zarte noch jetzt rot und Meines Wissens schrieb und schickte sagen, weshalb die Frau eine so gr�ssliche Tat ver�bt stand, was aber nun und nimmermehr zu meiner auf die harte Bank der Ungnade herabgeworfen und hatte. Die durch vielerlei Leid, durch gescheitertes �ber den wir Beide einen Monat lang