Videokonferenz als pädagogisch-didaktisches Medium bieten die Möglichkeit, virtuell mit der Lerngruppe in Kontakt zu bleiben. Die Erforderlichkeit liegt dabei nur vor, wenn die Videoaufzeichnung erstens einen legitimen Zweck verfolgt, zweitens zu dessen Verwirklichung geeignet ist, drittens kein milderes, ebenso gut zur Zweckerreichung führendes Mittel besteht und viertens angemessen ist. Erfüllen die Plattformen die datenschutzrechtlichen Voraussetzungen, welche sich für Schulen aus dem Schulgesetz, Landesdatenschutzgesetz und der DS-GVO ergeben? 15 DSGVO und Schule – ausführlich erklärt, Auskunft nur an Betroffene – Identitätsprüfung, Auskunftsersuchen Art. Art. 1 Buchst. Bei allen Herausforderungen, die der digitale Wandel mit sich bringt, kann er eine große Chance für die Schulen sein. [Letzteres ist besonders zu berücksichtigen, da diese Tatsache den eingeladenen Teilnehmern zumeist nicht bewusst ist.] (1) 1Die Schulen dürfen die zur Erfüllung der ihnen durch Rechtsvorschriften zugewiesenen Aufgaben erforderlichen Daten verarbeiten. Neuste News für alle Schüler/ Schülerinnen aus den Freistaat Bayern. s Lernen Bayern“ das Dachportal „mebis – Landesmedienzentrum Bayern“ ins Leben gerufen. Zoom und Cisco Webex) und einige betrieben von Vereinen, Universitäten und Privatleuten (z.B. Im Rahmen der vollständigen Aufklärung müssen die Betroffenen insbesondere darüber informiert werden, zu welchem konkreten Zweck die Videoaufnahmen gefertigt werden, in welcher Form und wie lange die Aufnahmen gespeichert werden, wer darauf Zugriff hat und an wen sie unter Umständen weitergegeben werden. Dieses Recht am eigenen Bild gewährleistet nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts "dem Einzelnen Einfluß- und Entscheidungsmöglichkeiten, soweit es um die Anfertigung und Verwendung von (...) Aufzeichnungen seiner Person durch andere geht. Ohne finanzielle Gegenleistung durch den Nutzer wird kein kommerzieller Anbieter einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung anbieten. Bei allen anderen sollte der Betreiber recherchiert werden., ist ein Verein, der sich für Datenschutz und Bürgerrechte einsetzt oder gehört zu einer Universität, dann kann man in der Regel davon ausgehen, dass eine Nutzung nur geringe bis keine Risiken birgt und damit vorstellbar ist. Sie sind hier: > Start > Themengebiete > Schulen > Videoaufnahmen im Schulunterricht Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz; Stand: 13.06.2019. Für Schulen sollte damit klar sein, mit dem Thema Videokonferenzen muss aus Sicht von Datenschutz sehr verantwortungsvoll umgegangen werden. Der Eingriff wiegt zudem so schwer, dass vieles dafür spricht, dass die fehlende ausdrückliche gesetzliche Rechtsgrundlage auch rechtlich nicht durch eine Einwilligung aufgefangen" werden kann. Es ist allgemein anerkannt, dass sich der Schutz des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts auch auf Abbildungen einer Person durch Dritte erstreckt. Schon aus Nachweisgründen sollte zudem eine schriftliche Einwilligung eingeholt werden (vgl. SZ.de ... Bayern Kultur Alle Kultur ... Gemeint sein dürften etwa Videokonferenz-Dienste wie Zoom und Microsoft Teams … Da das Internet auch vor der Schule nicht Halt macht und inzwischen viele digitale Angebote im Unterricht genutzt werden, ist dies ein immer wichtiger werdender Aspekt für den Datenschutz in der Schule. sein muss. Sceenshots, Mitschnitte, …)? Auch ohne Namensnennung oder -einblendung liegt allein schon im - vollständigen oder auch nur ausschnittsweisen - Aufzeichnen der an Schulen stets identifizierbaren Schulangehörigen eine Erhebung personenbezogener Daten. Wie wird mit Verstößen gegen die Regeln umgegangen? stehen zur Verfügung? Dies sollte in Absprache mit dem Landesdatenschutzbeauftragten und der zuständigen Aufsichtsbehörde erfolgen. Videokonferenz (Zwei Rechner, aus technischen Gründen und zum Probieren. In diesem Beitrag werden die Möglichkeiten des Einsatzes von Videokonferenzen im unterrichtlichen Kontext vorgestellt, aber auch ihre Grenzen aufgezeigt. Schulfernsehen in Bayern: Eine Untersuchung über d. Einsatz von AV-Medien in bayer. Ist die Plattform auf allen gängigen Endgeräten bzw. Fehlt es an den Voraussetzungen des Art. Now in HD and faster than ever before! Werden Dritten (z.B. Dazu gehören: Für Schulen gibt es im Grunde genommen nur vier wirklich aus Sicht des Datenschutz gute Lösungen. Ist die Plattform frei von Trackern, Thirdpary Cookies oder anderen Mechanismen zum Ausspionieren von Nutzerverhalten? Viele Anfragen von öffentlichen - staatlichen wie kommunalen - Schulen, aber auch zahlreiche Eingaben von betroffenen Schulangehörigen haben bei mir den Eindruck der letzten Jahre weiter verstärkt, dass Schulen in beständig zunehmendem Umfang Videotechnik im Unterricht einsetzen. Nicht unberücksichtigt bleiben sollte darüber hinaus die Gestaltung der Nutzungsbedingungen (Terms of Service) und die in der Plattform selbst möglichen Datenschutzvoreinstellungen. Accessoires et alimentation pour animaux, blog animaux Allerdings speichern je nach Einstellung zumindest die Open Source Videokonferenz Plattformen die Daten der Nutzer nicht dauerhaft. von der Schule eingesetzt werden können. 12 talking about this. Bedacht werden sollte auch, dass bei bei Videokonferenzen mit Schüler um die Daten von Kindern und Jugendlichen geht, denen eine besondere Schutzwürdigkeit zukommt.2„Die Risiken für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen – mit unterschiedlicher Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere – können aus einer Verarbeitung personenbezogener Daten hervorgehen, die zu einem physischen, materiellen oder immateriellen Schaden führen könnte, […] wenn personenbezogene Daten schutzbedürftiger natürlicher Personen, insbesondere Daten von Kindern, verarbeitet werden“ Erwägungsgrund 75, DS-GVO. Können die Tools mit Schülern eingesetzt werden und vielleicht auch für Lehrer- und Zeugniskonferenzen? Mai 2018 ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Im Grundsatz zu bejahen ist die Erforderlichkeit bei Videoaufnahmen während des Unterrichts für die Zwecke des Unterrichts. In einigen Bundesländern gibt es bereits Vorlagen mit Mustertexten. 85 Abs. Aus Datenschutzsicht darf dabei aber nicht übersehen werden, dass im Zuge von Videoaufnahmen im Unterricht regelmäßig Schülerinnen und Schüler ebenso wie Lehrkräfte selbst - optisch und gegebenenfalls auch akustisch - aufgezeichnet und damit oftmals sensible personenbezogene Daten in erheblichem Umfang erhoben und möglicherweise auch für längere Zeit gespeichert und anderweitig verwendet werden. Die Schule veröffentlicht die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten in der Regel auf der Homepage der Schule und teilt diese Daten zudem der Aufsichtsbehörde, also dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI) und ihrer unmittelbar vorgesetzten Schulaufsichtsbehörde (Schulamt oder Regierungspräsidium) mit. Title: ��10:30 Uhr: Begr��ung Author: HK Created Date: 7/14/2015 5:11:20 PM In den Darstellungen auf dieser Website arbeite ich nach bestem Wissen und Gewissen. Lässt sich die Datenerhebung durch Nutzer individuell in der Plattform regulieren? Die Speicherung von Videoaufnahmen bei externen (Cloud-)Anbietern stellt eine Datenverarbeitung im Auftrag dar, die nach Art. Liegt nach diesen Maßgaben ein Sachverhalt vor, bei dem eine Einwilligung an sich möglich ist, so muss sie insbesondere freiwillig und informiert erteilt werden (Art. Sie kann nicht (allein) mit der pädagogischen Notwendigkeit begründet werden. Fassung), Krankenhausinformationssysteme (2. Wählt die Schule einen nicht geeigneten Anbieter aus, liegt die Verantwortung im Falle von Problemen zunächst bei ihr selbst, solange diese Probleme nicht durch unsachgemäßes Nutzerhandeln von Teilnehmern an einer Videokonferenz verursacht werden. Struktur der Medienbildung in Bayern; Link zur Fortbildungsoffensive ; Impressum; Suche nach: Datenschutz. Neben den Kosten kann auch die Integrationsmöglichkeit in bereits genutzte Plattformen, wie einen Schulserver, eine Arbeits- und Kommunikationslösung oder ein LMS die Entscheidung beeinflussen. 7 Abs. Unterliegen Sie den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung in Verbindung mit dem Bayerischen Datenschutzgesetz? Facebook und Instagram zur Außendarstellung, Social Media in die Schulhomepage einbinden, Schule Social Media Auftritt – Stand Januar 2020, Videokonferenzen – eine Plattform auswählen, Orientierungshilfe Videokonferenzsysteme als PDF. show all tags × Close. Auswirkungen der DS-GVO auf die Einwilligungsfähigkeit von Schülern, Genehmigung für Lehrkräfte vereinfachen: USB Stick/ Plattform, Videokonferenz Plattformen in Schule nutzen, Alexa & Co. – Smart Speaker im Klassenraum, Online Terminabstimmung – datenschutzfreundlich, Mögl. Jitsi und BigBlueButton). 1 DSGVO  besonders geschützte politische Meinungsäußerungen sowie religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen berühren, kann tiefgehende Einblicke in die "Innenwelt" der Betroffenen geben und deren ungestörte Überzeugungs- und Meinungsbildung erheblich beeinträchtigen. Der durch sie transportierte Informationsgehalt ist aus der Kombination von Bild, Ton und Bewegung über einen längeren Zeitraum besonders hoch. Besser geeignet sind US Anbieter, wenn sie für Nutzer in der EU Serverstandorte in Europa anbieten. 1 BayEUG kann eine Datenverarbeitung im Wege der Videografie allenfalls dann rechtmäßig sein, wenn gemäß Art. Jahreskalender 2021 Schulferien und gesetzliche Feiertage in Bayern © www.schulferien.org www.schulferien.org/kalender_drucken/ Januar 01 Fr Neujahr Sobald eine Schule eine Videokonferenz Plattform selbst betreibt, auf einem eigenen Server oder mit Vertrag zur Auftragsverarbeitung mittels eines Dienstleisters, ist die Schule die verantwortliche Stelle. Der Vertrag garantiert, dass alle anfallenden Daten durch den Anbieter nur für die Zwecke des Verantwortlichen, hier der Schule, verarbeitet werden und nicht für eigene Zwecke.3Ausgenommen sind davon technische Nutzungsdaten, soweit es sich dabei nicht unmittelbar um personenbezogene Daten handelt, die zur Bereitstellung der Funktion der Plattform, zur Weiterentwicklung und zur Wahrung der Sicherheit erforderlich sind Das gilt sowohl für die Daten der Gastgeber wie auch der Teilnehmer an den Videokonferenzen. Wie bei der Plattform, auf welcher Nutzer agieren und interagieren, ist es erforderlich, dass allen Beteiligten die Spielregeln klar sind. Man sollte hier schauen, wer der Anbieter ist und wie er seine Videokonferenz Plattform betreibt. Sie verarbeitet die personenbezogenen Daten von Gastgebern und Teilnehmern bzw. Zur Nutzung von Videokonferenz Plattformen ist die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich. Was darf über die Plattform geteilt werden? Es geht um Bild- und Tonaufnahmen der Teilnehmer, Beiträge im Chat und eventuell geteilte Dateien. Schule und Corona: Das alles bremst den Video-Unterricht aus. 1 und 2 BayEUG sowie Art. Das würde dann ebenfalls eine Einwilligung der Betroffenen erfordern, in welcher auch in die erforderliche Übermittlung von personenbezogenen Daten eingewilligt wird. An der Freiwilligkeit fehlt es beispielsweise, wenn die Betroffenen einem starken Gruppendruck ausgesetzt sind. Wie können Sie sich zeitnah und automatisch über neue Inhalte dieses Webauftritts informieren lassen? rechtliche Folgen von Datenschutzverstößen, Obligatorische Einführung einer Plattform, Datenschutz-Folgenabschätzung durchführen. Vielmehr kommt es zur Beurteilung der Erforderlichkeit auf die gesamten Umstände des konkreten Einzelfalles an, wobei insbesondere stets kritisch zu hinterfragen ist, ob im Einsatz der Videografie ein anderweitig nicht erzielbarer pädagogischer Mehrwert liegt. Ist der Zugriff auf allen Plattformen unter den gleichen Bedingungen in Bezug auf Datenschutz möglich? „Die Risiken für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen – mit unterschiedlicher Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere – können aus einer Verarbeitung personenbezogener Daten hervorgehen, die zu einem physischen, materiellen oder immateriellen Schaden führen könnte, […] wenn personenbezogene Daten schutzbedürftiger natürlicher Personen, insbesondere Daten von Kindern, verarbeitet werden“, Ausgenommen sind davon technische Nutzungsdaten, soweit es sich dabei nicht unmittelbar um personenbezogene Daten handelt, die zur Bereitstellung der Funktion der Plattform, zur Weiterentwicklung und zur Wahrung der Sicherheit erforderlich sind. Eine Nutzung solcher Plattformen bzw. Datenschutz ist ein Grundrecht – auch in der Schule. Wie gewährleisten Sie den Datenschutz im Unternehmen? Darüber hinaus finden sich in einigen bereits von Schulen genutzten Plattformen Videokonferenz Tools als Bestandteil der Plattform (z.B. Im Rahmen der Prüfung der Erforderlichkeit ist durchaus der pädagogischen Einschätzung der Lehrkraft Rechnung zu tragen. Ansonsten besteht die erhebliche Gefahr, dass die Aufnahmen ohne Einfluss- und Kontrollmöglichkeiten verbreitet werden und - gegebenenfalls auch in anderen Zusammenhängen - das Persönlichkeitsrecht der Schülerinnen und Schüler oder auch der angehenden Lehrerinnen und Lehrer beeinträchtigen. The highlights of all first-team matches are available shortly after the final whistle (highlights of Champions League matches are available from midnight for legal reasons). Zur Erleichterung des Umgangs mit Datenschutzfragen an der Schule und zum sicheren Umgang mit praxisrelevanten Fragestellungen stellt das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus den Schulen in Bayern eine Online-Handreichung für den Datenschutz an Schulen zur Verfügung. 85 Abs. Man lernt dabei nie aus. Das Bildungssystem im Freistaat Bayern - Erfolge und künftige Herausforderungen die Integration von Jitsi, siehe, Moodle lässt es beispielsweise zu BigBlueButton über ein Plugin zu integrieren, wenn eine Instanz vorhanden ist, Wie geht man vor? 1 DSGVO). Kommt der Anbieter aus der Freifunk Szene, hat mit dem Chaos Computer Club zu tun4Beispiele dafür sind „https://jitsi.hamburg.ccc.de“ und „jitsi.hamburg.freifunk.net„. Macht eine Videokonferenz für den beabsichtigten Zweck Sinn, ist sie erforderlich oder gibt es vielleicht Alternativen? 1 Satz 1 BayEUG fehlt, habe ich bereits oben dargelegt. Einige Plattformen bieten zusätzlich Chat-Funktionen an, Screensharing, Teilen von Dateien, Aufzeigen, Abstimmung, Aufzeichnung des Videostreams, Häufigkeit der Redebeiträge u. Ä. Im Hintergrund werden bei allen Plattformen technische Daten erhoben, von denen zumindest ein Teil vollständig oder teilweise anonymisiert in Log-Dateien aufgezeichnet wird. Ich beschäftige mich seit mehreren Jahren beruflich als behördlich bestellter Datenschutzbeauftragter für Schulen im Kreis Olpe, NRW, mit dem Thema Datenschutz und Schule. Maßgeblich sind in diesem Zusammenhang die Bestimmungen des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) und der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). In Bayern hat das Staatsministerium für Unterricht und Kultus unter dem Projekt „Digitale . Dazu gehören in der Regel Informationen zum Browser, Betriebssystem des Endgerätes, ungefährer Standort, Datum und Uhrzeit, Beginn und Ende der Videosession und je nach System auch Rolle (Gastgeber, Teilnehmer) und eventuell vorgenommene Einstellungen in der Plattform. Wie reichen Sie eine Beschwerde beim BayLfD ein? Kaffeetasse und Bluesharp an der Seite, aber Musik kommt nicht gut rüber, kompressionsalgorithmushalber.) einem persönlichen Konto. Die ganz großen Anbieter in diesem Segment kommen überwiegend aus den USA. Veröffentlichungen Bücher; Meine Daten, die Verwaltung und ich - Wegweiser durch die Welt der Datenschutz-Grundverordnung für bayerische Bürgerinnen und Bürger Einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung erhält man von all diesen Anbietern in der Regel nicht. Startseite / Produkt Schlagwörter/ Themen / Datenschutz. Mögliche Anwendungen sind zum Beispiel: Datenschutz Informationen von A bis Z FAQ Datenschutzprüfungen. die vom Land angebotene Videokonferenz Plattform nutzen, etwa in NRW das an den Logineo NRW Messenger angedockte Jitsi. ... Verfolgt die Schule mit dem Einsatz der Videotechnik pädagogische Zwecke - wie etwa die Vermittlung von Wissen und Technikkompetenz -, kommt sie damit grundsätzlich ihrem gesetzlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag und somit einer ihr durch Rechtsvorschrift zugewiesenen Aufgabe nach (siehe Art. Wenn Videokonferenz-Tools verwendet werden, muss ein entsprechender Hinweis in die Datenschutzerklärung der Schule oder Hochschule aufgenommen werden. Videografie als Instrument der Professionalisierung des Lehrerberufs, ein weiterer (Neben-)Anlass für den Einsatz von Videotechnik, wird sich häufig - gerade bei angehenden Lehrerinnen und Lehrern - ebenfalls noch als Wahrnehmung dieses gesetzlichen Auftrags verstehen lassen. Hier bildet auch das Hausrecht keine Rechtsgrundlage. Sie sind hier: > Start > Themengebiete > Schulen > Videoaufnahmen im Schulunterricht, Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz; Stand: 13.06.2019. Aufmerksamkeitsüberwachung der Teilnehmer, Überwachung der neben der Videokonferenz genutzten Programme. Wo stehen die Server, welcher Hoster, welcher Cloud Anbieter wird genutzt? Fassung), Leitfaden: Auftragsdatenverarbeitung bei der Aktenverwaltung in bayerischen öffentlichen und privaten Krankenhäusern, Leitfaden: Anforderungen an das Datenschutzmanagement in bayerischen öffentlichen und privaten Krankenhäusern, Verarbeitung von Sozialdaten durch Beistand, Amtspfleger und Amtsvormund, Erfüllung einer durch Rechtsvorschrift zugewiesenen Aufgabe, Erforderlichkeit der Videoaufzeichnung für die Aufgabenerfüllung, Keine Weitergabe der Videoaufzeichnung an Dritte, Keine Speicherung der Videoaufzeichnung bei Dritten, Überraschende Videoaufzeichnung im Rahmen eines Kunstprojekts, Aufzeichnung der Mitglieder einer Filmprojektgruppe, Videoaufnahmen im Schulunterricht durch Dritte (Sponsoren), Weitere Informationen unter Themengebiete und Tätigkeitsberichte. Die besondere Schwere des Eingriffs resultiert gerade aus der überraschenden, oftmals sogar (zunächst) unbemerkten filmischen Erfassung unbeteiligter Schulangehöriger. Erst recht gilt dies, wenn Videografien zu Werbe- und Imageförderungszwecken (im Internet oder andernorts) veröffentlicht werden sollen. Schule&Zeitung Datenschutz SZ.de. Secure, fully featured, and completely free video conferencing. Gastgeberkonten können, wenn erforderlich, nur auf individueller Basis erstellt werden, Schulkonten gibt es nicht. Welche Aufgaben muss ein behördlicher Datenschutzbeauftragter im Einzelnen erfüllen? Ist eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung der Kommunikation Standard oder einstellbar? Wer ist der Betreiber und welche Datenschutzbestimmungen gelten? 7 Abs. Ist eine Nutzung der Plattform auch bei Blockierung von Cookies/ Trackern ohne essentielle Funktionseinschränkungen möglich? Bietet der Anbieter die Standard Vertragsklauseln (SCC; Standard Contractual Clauses) an? Ist die Kommunikation verschlüsselt und wird der Stream nicht aufgezeichnet, sollte das Risiko auch bezüglich der Inhalte von Lehrerkonferenzen gegen Null tendieren. Die Videokonferenz Plattformen Jitsi wird überwiegend ohne finanzielle Interessen offen angeboten. Schließlich möchte ich noch auf folgende Fallgestaltungen, die mir im Rahmen meiner Kontroll- und Beratungstätigkeit im gegenständlichen Zusammenhang bekannt geworden sind, näher eingehen: Im Rahmen eines schulischen Kunstprojekts wurden die Gänge des Schulgebäudes und die sich dort vereinzelt aufhaltenden Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler "überfallartig" gefilmt. Darunter sind auf jeden Fall Daten über Beschäftigte der Institution, die die Videokonferenz organisiert, und ggf. Werden Daten verkauft oder räumt sich der Anbieter das Recht dazu ein? 1 BayEUG zu erweitern oder das Fehlen dieser Befugnis zu kompensieren. Wo immer es möglich ist, verweise ich dabei auf die entsprechenden Stellen in Gesetzen und Verordnungen. Betriebssystemen (sicher) nutzbar. Go ahead, video chat with the whole team. Free open-source video conferencing for web & mobile. 85 Abs. 11 DSGVO). Bei frei angebotenen BigBlueButton Servern müssten Lehrkräfte sich auf eigene Initiative anmelden. Dezember 1999 - 1 BvR 653/96 -, BVerfGE 101, 361, 381). Dieses ist nur mit einer Information über die Datenverarbeitung nach Art. Was ist nicht erlaubt (z.B. 12 DS-GVO möglich und einer Einwilligung, die gegenüber der Schulleitung … Dabei ist es unerheblich ob die Teilnahme mit identifizierbaren Nutzerkonten erfolgt oder ohne Anmeldung und mit selbstgewählten Nutzernamen. Das Schutzbedürfnis ergibt sich vielmehr (...) vor allem aus der Möglichkeit, das Erscheinungsbild eines Menschen in einer bestimmten Situation von diesem abzulösen, datenmäßig zu fixieren und jederzeit vor einem unüberschaubaren Personenkreis zu reproduzieren" (so beispielsweise Bundesverfassungsgericht (BVerfG), Urteil vom 15. Die Angemessenheit fehlt infolgedessen auch dann, wenn Videoaufnahmen im Schulunterricht Bestandteil der Zulassungsarbeiten oder anderer Prüfungsleistungen von angehenden Lehrerinnen und Lehrern sein sollen. Welche grundlegenden Regeln enthält das neue Datenschutzrecht, die Sie als öffentliche Stelle zu beachten haben? In fact, invite everyone you know. Allerdings ist die Erforderlichkeit ein Rechtsbegriff. Ohne entsprechende datenschutzgerechte Einwilligung ist es daher regelmäßig unzulässig, dass die Schule Videoaufzeichnungen an Dritte herausgibt oder es gestattet, dass Dritte - etwa Sponsoren der Schule - die Schülerinnen und Schüler im Unterricht selbst filmen. Dahinter steht zumeist eine anerkennenswerte pädagogische Absicht: Sei es, dass der Schulunterricht belebt, moderne Technik zur Wissensbildung in den Unterricht integriert und die Schülerinnen und Schüler motiviert werden sollen, sei es, dass die Videografie als Instrument der Professionalisierung des Lehrerberufs - gerade auch bei angehenden Lehrerinnen und Lehrern - eingesetzt werden soll. Welche Arten von selbstgewählten Nutzernamen, welche Inhalte sind zulässig. Darf eine öffentliche Stelle bei einem Unternehmen nach personenbezogenen Daten fragen? Videoaufnahmen im Schulunterricht . 28 DSGVO nur unter den dort genannten, engen Voraussetzungen zulässig ist. Videokonferenz, Datenschutz, Essensfotos. Je tiefer der schulische Eingriff in das Recht am eigenen Bild ist, umso eher verbietet sich die Einholung einer Einwilligung schon deshalb, weil es in diesen Fällen dem Gesetzgeber obliegt zu entscheiden, ob die Schule einen solchen Eingriff vornehmen darf. iServ bietet z.B. Unsere Behörde Termine Aufgaben Präsident Organisation Karriere Kontakt. Zoomalia.com, l'animalerie en ligne au meilleur prix. Bayern; Deutschland öffentlicher Bereich; Deutschland nicht-öffentlicher Bereich; Europa; Weltweit; Veröffentlichungen. 85 Abs. Schlagzeilen des virtuellen Datenschutzbüros, Meine Daten, die Verwaltung und ich - Wegweiser durch die Welt der Datenschutz-Grundverordnung für bayerische Bürgerinnen und Bürger, Das allgemeine Recht auf Auskunft im Bayerischen Datenschutzgesetz - Erläuterungen und Materialien, Musterformular: Einwilligung in die Weitergabe von personenbezogenen Daten anlässlich der Geburt eines Kindes, Anbindung externer Partner an Krankenhäuser zum Austausch patientenbezogener medizinischer Daten, Biometrische Authentisierung - Möglichkeiten und Grenzen, Krankenhausinformationssysteme (1. Aufbewahrungsfrist abgelaufen – und jetzt? Welche Plattformen kommen in Fragen bzw. Dass in solchen Fällen jedenfalls die Erforderlichkeit der Datenerhebung und -verwendung im Sinne des Art. Lebensjahres zusätzlich auch die Minderjährigen selbst. 2 BayEUG präzisiert Art. Art. Teilweise öffnete die Projektgruppe auch überraschend die Türen der Klassenzimmer und zeichnete die Lehrkraft sowie die Schülerinnen und Schüler im Unterricht "blitzartig" auf. Schülerinnen und Schüler einer anderen Klasse und andere Lehrkräfte haben das Projekt zu verantworten. 4 Nr. Einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung wird man dort auch nicht erhalten. Allerdings rate ich von der Einholung entsprechender Einwilligungen generell ab. Öffentlichkeitsarbeit und Außendarstellung können hier nur selten und allenfalls in begrenztem Umfang als dem gesetzlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag unterfallende Aufgaben angesehen werden. Und diese sind höchst sensibel. Die Gefahr ist groß, dass allein durch den Zugriff aller Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer die Filme zweckwidrig verwendet werden. Eingriffe in das Recht am eigenen Bild dürfen die Schulen allerdings nur vornehmen, wenn sie der Gesetzgeber hierzu ermächtigt hat. Besser ist es, entweder. Um den Austausch zwischen Schülerinnen und Schülern und ihren Lehrkräften auch während der derzeitigen virusbedingten Einschränkungen im Schulalltag sicherzustellen, steht allen weiterführenden Schulen in Bayern temporär neben mebis – Landesmedienzentrum Bayern auch die Videokonferenz-, Chat- und Cloudspeicherfunktionen von Microsoft Teams for Education zur Verfügung. Einige der erwähnten Videokonferenz Tools bieten Zusatzfunktionen wie Chat oder Dateifreigabe. Hierzu gehört etwa die Videoaufzeichnung von Übungen im Rahmen des Rhetorik-Unterrichts oder des Sportunterrichts, damit die Schülerinnen oder Schüler durch wiederholtes Ansehen der Aufnahmen ihre (Rhetorik-, Präsentations- oder Bewegungs-)Techniken verbessern können. Ein unkontrolliertes Verbreitungsrisiko besteht aber dennoch, da die Filme gerade längerfristig gespeichert und im Zweifel andernorts auch vorgeführt werden sollen. Die Schule ist verpflichtet, die Schüler zu schützen und könnte dieses bei einem derartigen Angebot nicht. Videografie greift daher in das verfassungsrechtlich verankerte Allgemeine Persönlichkeitsrecht aus Art. Unabhängig von den datenschutzrechtlichen Voraussetzungen ist gerade bei solchen Projekten eine genaue Abwägung im Einzelfall zwischen den medienpädagogischen Zielen des konkreten Vorhabens und den Möglichkeiten eines Verzichts auf personenbezogene Darstellungen beziehungsweise größtmöglicher Rücksicht auf Persönlichkeitsrechte und Datenschutz angezeigt. Bei einigen Plattformen benötigen nur die sogenannten Gastgeber ein Konto mit Anmeldung. Gestern endlich mal Videokonferenz ausprobiert. Oftmals sind diese Angebote sind in ihren Funktionalitäten deutlich eingeschränkt, und bei einem Teil dieser Angebote wird man auch davon ausgehen müssen, dass Nutzer mit personenbezogenen Daten für die Nutzung zahlen. Dies gilt insbesondere bei Schulveranstaltungen mit Teilnahmepflicht. März 2020 | Allgemein | Corona, Fake News, LfDI Hamburg, Schule, Skype, Verbot, Videokonferenz Bewerbungsgespräche via Skype – Fragen und Antworten zum Datenschutz In einer globalisierten und immer stärker vernetzten Welt sind Vorstellungsgespräche über Skype keine Seltenheit mehr. Datenschutzrechtliche Probleme, die aus einer Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA entstehen können, lassen sich damit vermeiden. DSK tagt zu Windows 10, Cookies & … 3 GG) die bestehende Befugnis des Art. Wie sehen die Datenschutzbestimmungen aus? Die Teilnehmer können dann ohne individuelles Konto per Link zur Videokonferenz eingeladen werden. The International Air Transport Association (IATA) supports aviation with global standards for airline safety, security, efficiency and sustainability Am Markt gibt es viele verschiedene Plattformen, die meisten davon kommerzielle Angebote (z.B. 192k Followers, 5,621 Following, 2,560 Posts - See Instagram photos and videos from Bayern (@bayern) 1 in Verbindung mit Art. erfolgt oder mit einer Anmeldung bzw. Werden beim Zugriff mit Apps (iOS, Android) die gleichen Daten erhoben, die auch beim Browser-Zugriff anfallen oder weitere? in Office 365 und G Suite for Education), in andere können sie integriert werden (z.B. Make a call, launch on your own servers in minutes, integrate into your app, or develop something new 2Dazu gehören personenbezogene Daten der Schülerinnen und Schüler und deren Erziehungsberechtigten, der Lehrkräfte und des nicht unterrichtenden Personals. Soweit aber Unbeteiligte nicht aufgezeichnet werden, die Teilnahme an der Projektgruppe nicht Pflicht ist und besonders darauf geachtet wird, dass kein auf die Einwilligungserteilung gerichteter Gruppendruck entsteht, ist eine datenschutzgerechte Einwilligung bei Beachtung der übrigen, oben im Einzelnen dargestellten Vorgaben grundsätzlich möglich. Schulen (German Edition) [Schmidbauer, Michael] on Amazon.com. Einige Videokonferenz Plattformen, kommerzielle und auch kostenfrei nutzbare Open Source Angebote, verfügen über zusätzliche Funktionen, von deren Nutzung hier aus Gründen des Datenschutz nur dringlichst abgeraten werden kann. 296 Topics 17394 Posts Kernteam des Referentennetzwerk (KeRN), Schulinterne Lehrerfortbildung Datenschutz in der Schule – die wichtigsten Regeln für Lehrkräfte. Nach Art. Hier haben die unbeteiligten Personen auf den Umgang mit den erhobenen Daten noch weniger Einfluss als die am Projekt beteiligten Schülerinnen und Schüler oder Lehrkräfte. Besonders wichtig ist zudem gerade in einem Abhängigkeitsverhältnis - in dem sich Schülerinnen und Schüler in der Schule stets befinden - der Hinweis darauf, dass die Einwilligung ohne Angabe von Gründen jederzeit widerrufen werden kann, die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hiervon aber nicht berührt wird (Art. In Zeiten von Schulschließungen, bei der Kommunikation mit Schulen in fernen Ländern oder Schülern mit einem längeren Krankenhausaufenthalt kommt schnell das Thema Videokonferenzen auf und es stellt sich dabei die Frage, ob und unter welchen Bedingungen solche Tools in bzw. Ich rate daher allen Schulen nachdrücklich davon ab, im Rahmen der ohnehin datenschutzrechtlich sensiblen Videografie Dritte einzubinden. An normalen Schulunterricht ist in Bayern auf absehbare Zeit nicht zu denken. Dienstag, 5. Erkennen kann man hier die Zugehörigkeit zu den Domains „ccc.de“ oder „freifunk.net“. Meine ablehnende Haltung begründe ich damit, dass der Grundrechtseingriff durch Videografie - also die grundsätzlich dauerhafte Erhebung und Speicherung bewegter Bilder - stets einen erheblichen Eingriff in das Recht am eigenen Bild darstellt. Wichtig ist in einem solchen Fall, dass aus den Informationen zur Datenverarbeitung hervorgeht, dass die Schule das Angebot nutzt, ohne dass sie die Kontrolle über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten hat.